Nächste Konzerte

  • Im April geht's weiter!

Die Illusion bei Bandcamp

Bestellen

B.S.T. vertreibt "Die Illusion" in Eigenregie. Bestellungen nehmen wir gerne entgegen. Die 180g Vinyl (inkl. Download code) kostet 12€ (+ 5€ Porto+Verpackung). Die Promo-CD kostet 6€ (zzgl. 2€ Porto+Verpackung).

Bestellen per e-mail »

BST schaffen es genau das zu machen, was man von ihnen erwartet: Doom der alten Schule, der einem jegliche Hoffnung raubt und einfach verdammt episch dabei wirkt.

Trvefrykt Zine, swipal

„Die Illusion“, das in kompletter Eigenregie veröffentlichte Debütalbum der Hamburger Doom-Metaller B.S.T., ist schon etwas älter, darf hier aber trotzdem nicht übergangen werden. Crowbar-artiger Doom mit guten deutschen Texten ist schließlich nichts Alltägliches, und der Doom-Underground müsste einer Band wie B.S.T. eigentlich den roten Teppich ausrollen. Insider kennen die (auf 500 Exemplare limitierte) Platte folglich schon, aber der große Rest sollte zähe, melancholische Brocken wie ´Die Illusion´, ´Die Moral´, ´Die Lüge´ oder ´Die Hoffnung´ (ihr seht, es gibt eine Art Konzept) ebenfalls mal antesten. Originell!

Deaf Forever, Götz Kühnemund

Fazit: Ein sehr anspruchsvolles Werk dessen tiefgründig philosophischer Hintergrund zum Nachdenken anregend, unverblümt direkt aus dem Leben erzählt. Unorthodoxer Doom im deutschen Textgewand, auf geradezu routinierte Art und Weise tief und fest den Finger in die Wunde verdrängter Ereignisse durchlebter Vergangenheit legend, wobei speziell depressiv veranlagten und suizidgefährdeten Menschen vom Kauf dieser Trauerweide abgeraten wird. (8 von 10)

allover-ffm-rock.de, Michael Toscher

Erster Eindruck: mutiger, eigenständiger Gesang mit interessanten Texten und unmutiger (gut!) genreüblicher Mucke. Erinnert mich vom Gesamtausdruck her mehr an Crowbar als an Vitus. Definitiv eine die Doom-Szene bereichernde Band.

Gerrit Mutz, Sacred Steel, Dawn of Winter

Eine norddeutsche Band, die sich dem brachialen Doom hingibt und ihn zudem mit deutschen Texten versieht, darauf hat die Musikwelt gewartet [...] "Die Nacht" - besser können WARNING den Doom auch nicht zelebrieren, denn diese vermögen es nicht ihre Riffs mit solch passender deutscher Lyric zu schmücken - und das abschließende "Die Hoffnung" lassen den Hörer gen Sternenhimmel schweben. Hart, düster und zugleich himmelhochjauchzend - B.S.T. !! (9 von 10)

streetclip.tv, Michael Haifl

Normalerweise nervt es mich, wenn ich mich an etwas erst gewöhnen muss, aber hier habe ich mich tatsächlich durchgebissen und nach ein paar halbherzigen Hörversuchen hat es tatsächlich "klick" gemacht und "Die Illusion" hat mich am Schopf gepackt. ... Die exzellenten Gitarrenmelodien begeistern, die allgegenwärtige Melancholie ist jederzeit zu greifen und die Texte sind erfreulich kitschfrei - "Die Illusion" ist tatsächlich ein richtig gutes Doomalbum aus Deutschland!

sacred metal, Michael Kohsiek

Was mir jetzt vom ersten vollständigen Vinyl-Album entgegenschallt, klingt stilistisch gereift, so traditionell und doomig wie es irgend geht, dass ich nicht umhin komme, B.S.T. ein ganz dickes Lob auszusprechen. [...] Wenn SAINT VITUS davon singen dürfen, dass sie zu spät geboren worden sind, dann dürfen die Hamburger Jungs auch den kompletten Lebensschmerz, tiefe Trauer und Liebeskummer in schöne, gut verständliche Texte packen, die von eingängigen, zur lyrischen Grundstimmung passenden Gitarrenriffs und Melodien getragen werden. (8 von 10)

Doom Metal Front #1, Sven Mihlan

Die Songs finden ihren Aufbau auf einem Slowmotionriff Riff, ähnlich ihrer Vorbilder von St. Vitus. "Die Lüge" zunächst auch auf einem Akustischen. Vergleiche zu bekannten Doomgrößen liegen nahe, und dürfen auch angebracht werden.

crossfire-metal.de

With their first album, B.S.T. have managed to display a fine mix of Post-Metal, Traditional Doom and a tiny bit of Sludge. What's more interesting is that they've done it with their own personality, and thus have released one of the most interesting first albums of 2013. Newcomers who are worthy of your support; keep your eyes wide open for their future releases.

doom-metal.com

... Sänger Heiko Wenck durchlebt die Kompositionen stimmlich mit und brüllt, knurrt und singt auch melodisch, je nach Gemütsverfassung. Nicht ganz ohne Grund wird hier Wino als Vorbild bzw. Inspiration genannt. Die musikalische Ausrichtung geistert mal dezent bei „Die Moral“ in den Bereich Funeral hinein, dreht sich bei meinem persönlichen Highlight „Die Lüge“ in den Epic Doom und weiß dort auch mit dem melodischen Gesang zu überzeugen ... (7,5/10)

obliveon.de

... Die Hamburger haben sich inzwischen zu einer wirklich ernstzunehmenden Formation mit vielen Alleinstellungsmerkmalen entwickelt. Vor allem Heikos Gesang (der klar auch nicht die schlechteste Figur macht) bringt den Frust des Lebens auf den Punkt, und die Instrumentalfraktion spielt den Soundtrack dazu. Lebensbejahend ist hier wenig, ... (11/15)

Legacy, Juli 2013

Doom aus Deutschland! Das klingt erstmal gar nicht ungewöhnlich. Doch das sind B.S.T. bei näherem Hinschauen sehr wohl. Die Hamburger Zeitlupenfetischisten machen dazu nämlich auch deutsche Texte. So unkonventionell die Idee, so im besten Sinne routiniert klingt ihr Longplay-Debüt. Genre-Fans sollten ein Ohr riskieren. (4/5)

laut.de

Doom mit deutschen Texten. Doll!
... die musikalische Darbietung von B.S.T. orientiert sich ausschließlich an altehrwürdigen Traditionen. So schwelgen die vier Musikanten auf "Die Illusion" in kraftvollen, epischen Rifflandschaften, die mich an ISOLE erinnern. Während die Rhythmusmaschine stoisch voran marschiert krachen brachialen Akkordeverzerrungen auf den Hörer nieder und reißen ihn mit. Aber die Hamburger Jungs vergessen bei aller Urgewaltigkeit ihrer Doomattacken nicht, dass es auf das richtige Fingerspitzengefühl ankommt, um den Hörer bei der Stange zu halten. So fädeln sie immer wieder äußerst geschickt und listenreich beschwörende Melodien in ihre Songs ein, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. So wechselt sich die melancholische Untermalung einer säuselnden Klampfe in den Versen mit der wuchtigen Distortionkeule im Refrain ab. Ein Wechselbad der Gefühle, welches faszinierend klingt. ...

powermetal.de

Bedrohliche Riffstürme, präzise und knüppeldick gedroschenes Schlagzeug, sowie träg treibende Bassläufe sind die dunklen Begleiter auf dem Pfad der „Illusion“. Zerfressende Selbstzweifel verloren in eigenen Zwängen, schonungslos offengelegt, als Heilung zur Selbstheilung, die schlussendlich in Hoffnungslosigkeit erstickt wird. So kommt „Illusion“ als konzeptionell, verdunkelndes Monstrum aus den Lautsprechern gewalzt und legt alles um sich herum in Schutt und Asche.

phonart

Bevor ich es vergesse: Kauft euch die neue Scheibe von B.S.T. auf CD oder Vinyl,ja Vinyl! Doom Metal mit deutschen Texten. Hab sie mir angehört und bin begeistert. Die Jungs erzählen tiefgründige Geschichten. Wirklich klasse. KAUFEN!!!

Guido (Ex-Spirit Descent)

Heiko W.

Heiko W.

Gesang, Gitarre

Jan-2 R.

Jan-2 R.

Gitarre

Lutz R.

Lutz R.

Bass

Jan G.

Jan G.

Schlagzeug

Bio

Gegründet 1994 unter dem Namen „Blut Schweiß Tränen“, besteht die aktuelle Formation seit 2009. Die Core-Schlagseite der frühen Jahre wich nach und nach (auch altersbedingt) der Orientierung an Genre-Klassikern. Das 2012 aufgenommene Debut-Album „Die Illusion“ markiert dabei den vorläufigen kreativen Höhepunkt, der alle Markenzeichen spielerisch vereint.

B.S.T. sind keine Band zum Selbstzweck sondern eine eingespielte und –geschworene Gemeinschaft, das macht uns stark.

Steckbrief

  • Herkunft: Hamburg, 1994
  • Stilrichtung: Doom Einflüsse: alles was langsam und hart ist
  • Besonderheiten: Deutsche Texte

LP, 2013, 6 Tracks, Spielzeit 47 Minuten

Texte

Die Illusion

Komm ein bisschen näher, schau ihm tief in die Augen
halt' ihm stand dem starren Blick
Du wirst seh'n
es ist nur noch Schmerz

Es ist furchtbar schwer, immer wieder mitzuleiden
würd' es enden, wenn ich bete
Du sähest mich
sofort auf den Knien

Es wird immer mehr, was kann dieser Mann ertragen
hoffe auf den Neuanfang
und eine Chance
in der anderen Welt

Es ist die Illusion
in der Nacht
dass ich die Emotionen spüre
gibt mir Macht

Die Moral

Vergesst jetzt Euer Zaudern, Anstand und Moral
Ich hab nur dieses Leben und dafür steh' ich ein
das Leiden unbeschreiblich, Schmerz ist nur gedämpft
doch ich weiß jetzt wofür man kämpft

Der innere Krieg trübt, die Erinnerung total
die Wahl vor der ich stehe, entscheid ich niemals fair
der Geist ist fehlgeleitet, Wahrnehmung gestört
ich ruf' Deinen Namen, hast Du's gehört

Lass uns leben, komm und nimm meine Hand
auf dem Weg, ich kann Dir nichts besseres geben
Nenn es Freiheit, nenn es nichts zu verlier'n
all mein Stolz, wird gebraucht zum überleben

Die Lüge

Glück ist Illusion, es schwebt davon
die Lüge des Lebens, zieht Ihren Kreis

Nicht weit von hier, den Weg vor Dir
siehst nicht weit von hier
der Tunnel unendlich, das ist der Beweis

Das Ziel in Sicht, Du siehst es nicht
Du mühst Dich vergebens, Du zahlst den Preis

Was die Nacht verbirgt, das zeigt der Morgen
die Unnachgiebigkeit, die Du nicht verstehst

Wenn man den Hass verliert
dann ist es bald soweit
mein Schutzschild liegt in Trümmern
jenseits und in Deiner Macht

Und es ist mein Wille
und es bleibt der Glaube daran
und es bleibt mein Wille

Die Bilder

Werd im Kopf nicht leer so sehr ich´s versuch
ich hab es geahnt
all die Bilder sind fest eingebrannt
für die Ewigkeit

Unaufhörlich steigt der Druck ich muss fliehen
ich hab Euch gewarnt
ist es wirklich das, was ich verdien´
obwohl Ihr mich doch kennt

Habe stets beschützt, egal wer mich rief
mit all meiner Macht
wenn Ihr mich benutzt Ihr werdet´s bereuen
den ich kenne mich

Stets das gleiche Spiel
Wut zu schüren gelingt nur mir
doch ich werd´ mich erneut erklären
die Versuche, sind ohne Chance

Doch dann kommt zuviel
und es kocht die Wut in mir
dann lass ich sie bewusst gewähren
ohne Zügel, mit voller Kraft

Die Nacht

Die Nacht, ist am schönsten allein
egal, wie verlockend es klingt
ich warte darauf, laufe nicht hinterher
die Nacht, ist am schönsten allein

Der Mond, ist mein einziger Freund
er hält keine Fragen bereit
er schweigt und bleibt still
und er kennt meinen Schmerz
der Mond, ist mein einziger Freund

Ich glaub´ich brauche noch Zeit
wann werd´ich endlich befreit
ich glaub´ich brauche noch Zeit

Die Hoffnung

Hoffnung enttäuscht, der Blick ist leer
Gesicht entstellt, ist jemand ruhig
das Glück genommen, der Schatten viel
es ist kein Anfang, total verwirrt

Hoffnung enttäuscht, der Weg ist weit
ich kenn Dich nicht, es tut mir leid
das Pech wird kommen, gehört zu mir
es ist kein Ankommen, ich bin nicht ich

Komm schau mich an, Komm und schau mich an
und lass mich sehen, dass Du mich trotzdem berührst
Komm schau mich an, komm und schau mich an
ich lass Dich gehen, auch wenn ich alles verlier´

EP, 2009, 3 Tracks, Spielzeit 19 Minuten

Demo, 2000, 7 Tracks, Spielzeit 28 Minuten

Live, LP-Release Party 19.04.2013, Bambi Galore

email: band@b-s-t.net